M.E.R.
Die Europäische Bewegung für den ländlichen Raum (M.E.R.) ist eine Plattform internationaler Organisationen, die durch gemeinsame Interessen miteinander verbunden sind; diese Interessen kommen in einer Charta zum Ausdruck.

Die Aktionen der europäischen Bewegung für den ländlichen Raum werden von einem Rat definiert, der sich aus Partnern der Bewegung zusammensetzt, und von ‘Ländlicher Raum-Umwelt-Entwicklung’ koordiniert.

Die wichtigsten Ziele dieser von R.E.D. koordinierten Bewegung lauten wie folgt:

  • Eine integrierte Politik der ländlichen Entwicklung fördern, die alle sektoralen Interessen mobilisieren und vereinigen kann;
  • Einen nützlichen Dialog mit den internationalen Organisationen beginnen, insbesondere mit denen der Europäischen Union, um für die gemeinsamen Interessen aller sozioökonomischen Sektoren, die mit dem ländlichen Raum verbunden sind, vor allem im Rahmen der Anwendung der Gemeinschaftspolitik, einzutreten;
  • Sich für die wirtschaftliche und soziale Multifunktionalität des ländlichen Raums im Rahmen einer positiven Beziehung mit den städtischen Räumen einsetzen;
  • Zur Verbesserung der Lebensqualität der ländlichen Bevölkerungen im weiteren Sinn beitragen und ihre Handlungsautonomie bewahren.

Die M.E.R. veranstaltet regelmäßig Begegnungen zur aktuellen Fragen der ländlichen Entwicklung in Europa und verabschiedet Standpunkte im Rahmen der Vorbereitungen der Politik der Europäischen Union.